Familie: Ameisen ( Formicidae ) - True ants

Rote Gartenameise

Myrmica rubra,  European fire ant
Foto Rote Gartenameise

aufgenommen am: 1.9.2002 in Nähe Hochbrück/ Bayern, Waldweg /

Anfrage wegen Bildnummer: 690

Rote Gartenameisen an einer Kolonie von Blattläusen. Sie ernähren sich unter anderem von deren Ausscheidungen, dem sogenannten Honigtau.

Foto Rote Gartenameise

aufgenommen am: 8.5.2005 in Freising/ Bayern, Rand Waldfriedhof /

Anfrage wegen Bildnummer: 691

Nahaufnahme.

Foto Rote Gartenameise

aufgenommen am: 12.4.2005 in Marzling/ Bayern, Isarauen /

Anfrage wegen Bildnummer: 692

Sie nimmt einen großen Schluck Honigtau.

Foto Rote Gartenameise

aufgenommen am: 20.8.2005 in Freising/ Bayern, Waldrand /

Anfrage wegen Bildnummer: 693

Eine weibliche Myrmica rubra, erkennbar an den Flügeln. Es gibt immer mehrere Weibchen im Staat der Roten Gartenameise.

Foto Rote Gartenameise

aufgenommen am: 20.8.2005 in Freising/ Bayern, Waldrand /

Anfrage wegen Bildnummer: 694

Sozusagen auch als Reserve, wenn der Königin mal etwas zustossen sollte. In dem Falle tritt das stärkste Amseisenweibchen die Nachfolge an und legt befruchtete Eier, im Gegensatz zu den anderen Weibchen, die nur unbefruchtete Eier legen. Diese unbefruchteten Eier haben aber durchaus auch ihren Sinn, denn sie dienen als eiweißhaltige Nahrung.

Informationen zur Art "Rote Gartenameise":

Artnummer: 256

  • 4 - 6mm Körperlänge
  • Großteil Europas
  • in Laub- und Nadelwäldern, regelmäßig und häufig

Häufig auch in Gärten anzufinden ist die Rote Gartenameise.

Art eingestellt am: 24.03.2014

Link zum Seitenanfangzum Seitenanfang

Rote GartenameiseMyrmica rubraEuropean fire antHautflügler

Ants, Bees, Wasps and AlliesAmeisenFormicidaeTrue ants

InsektInsektenfotoTierfotoInsektengalerie

TiereNahaufnahmeEnthomologieNaturschutz