Familie: Echte Fliegen ( Muscidae ) - Houseflies

Gemeine Stubenfliege

Musca domestic,  Common housefly
Foto Gemeine Stubenfliege

aufgenommen am: 6.6.2004 in Freising, Wohnung /

Anfrage wegen Bildnummer: 456

Eine kleine Mitbewohnerin, die unsere Nähe zu suchen scheint und unsere Nerven ganz schön strapazieren kann.

Foto Gemeine Stubenfliege

aufgenommen am: 6.6.2004 in Freising, Wohnung /

Anfrage wegen Bildnummer: 457

Sie hat sich perfekt an unsere Gegenwart angepasst und ist mit ihren Fähigkeiten eines der faszinierendsten Tiere im Insektenreich.

Foto Gemeine Stubenfliege

aufgenommen am: 6.6.2004 in Freising, Wohnung /

Anfrage wegen Bildnummer: 458

Und sie ist ständig dabei, sich zu putzen.

Informationen zur Art "Gemeine Stubenfliege":

Artnummer: 184

  • 7 - 8mm Körperlänge
  • kommt das ganze Jahr vor
  • weltweit
  • mehrere Generationen im Jahr

Früh im Jahr, im März erscheinen die ersten überwinterten Stubenfliegen. An milden Tagen tauchen auch vereinzelte Tiere schon mal im Winter in unseren Wohnungen auf.
Die Gemeine Stubenfliege ist eine extrem gute Fliegerin und eine Akrobatin der Lüfte. Sie fliegt zwei Meter pro Sekunde und schlägt dabei 200 Mal mit den Flügeln. Als Gleichgewichtsorgane fungieren die Schwingkölbchen, die sich im Laufe der Evolution aus einem, bei anderen Insekten noch vorhandenen, ehemals zweiten Paar Flügel herausgebildet haben. Diese Kölbchen schwingen entgegensetzt zu der Bewegung der Flügel mit derselben Frequenz.
So verliert sie nie die Orientierung im Raum und kann auch Saltos fliegen, ohne irgendwo anzustossen. Die Stubenfliege kann auch schneller sehen als wir Menschen. Würde sie ins Kino gehen, dann könnte sie alle Bilder eines Filmes einzeln sehen. Unser Auge ist recht träge und so verschmelzen schnell hintereinander ablaufende Bilder zu einer Bewegung, einem Film. Die Stubenfliege würde die Bilder alle einzeln wahrnehmen und hätte nicht das Filmerlebnis wie wir.
Dieses schnelle Sehen verschafft ihr aber die Möglichkeit rasch zu flüchten, wenn etwas auf sie zukommt. Deshalb ist es auch so schwierig eine Stubenfliege zu fangen.

Sie ist auch sehr effektiv in der Fortpflanzung. Ein Weibchen legt bis zu 150 Eier an verwesende Stoffe und Fäkalien auf Müllkippen oder auf Misthaufen. Die schon bald schlüpfenden Larven vergraben sich dann zur Verpuppung im Boden. Diese Entwicklung findet unter guten Bedingungen so schnell statt, dass bis zu 5 Generationen in einem Jahr entstehen können.
Durch ihre Vorliebe für derartige unhygienische Aufenthaltsorte ist sie leider auch eine potentielle Überträgerin für Krankheiten.

Art eingestellt am: 03.06.2011

Link zum Seitenanfangzum Seitenanfang

Gemeine StubenfliegeMusca domesticCommon houseflyZweiflügler

True fliesEchte FliegenMuscidaeHouseflies

InsektInsektenfotoTierfotoInsektengalerie

TiereNahaufnahmeEnthomologieNaturschutz

Die Insektengalerie ist ein Projekt
der Fotodesignerin
Angela Schwarz © 2014. Alle Urheberechte vorbehalten.